Anreise

Die meisten deutschen Urlauber erreichen das Salzkammergut mit dem Auto – aber auch eine Anreise per Bahn, Autozug oder Flugzeug ist gut möglich. Autourlauber profitieren insbesondere von der grenznahen Lage der Region. Von Bayern aus betrachtet, lässt sich das Salzkammergut, das kurz hinter Salzburg beginnt, auch per Tagesausflug erkunden.

Anreise mit dem Auto

Für die meisten Urlauber führt die Anreise über Nürnberg und/oder München. Die Autobahnen A3, A8 und A9 sind die wichtigsten Zubringer auf dem Weg nach Süden. Vor allem die „Inntalautobahn“ A8 zwischen München und Salzburg ist zu Hauptreisezeiten sehr staugefährdet. Eine ernsthafte Alternative ist die deutsche A3, die von Nürnberg nach Passau verläuft, um dort in die österreichische Autobahn A8 überzugehen. Aus großen Teilen Ostdeutschlands führt die kürzeste Strecke durch die Tschechische Republik (Achtung Mautpflicht).

Welches die beste Route ist, hängt oft nicht von der absoluten Entfernung in Straßenkilometern ab, sondern von der aktuellen Staulage. Unsere Empfehlungen: Reisen Sie möglichst weder freitags noch sonnabends an, meiden Sie Ferienanfänge, achten Sie auf Staumeldungen und nehmen Sie Ausweichrouten wahr.

Karte zur Anreise:


Ausgewählte Entfernungen zwischen deutschen Städten und Bad Ischl im Zentrum des Salzkammerguts:

  • Hamburg: 983 km
  • Berlin: 694 km
  • Dresden: 494 km
  • Köln: 777 km
  • Frankfurt/Main: 598 km
  • Stuttgart: 436 km
  • München: 200 km

Beachten Sie bitte, dass Sie zur Benutzung österreichischer Autobahnen eine kostenpflichtige Vignette erwerben müssen. Allerdings können Sie das Salzkammergut problemlos abseits der Autobahnen erreichen – zum Beispiel über die B158 von Salzburg nach Bad Ischl – und sich diese Gebühr sparen.

Anreise mit Bahn oder Autozug

Für Gäste aus Deutschland verläuft die günstigste Bahnstrecke über Salzburg und Attnang-Puchheim. Dort kann man in die so genannte Salzkammergutbahn umsteigen, die unter anderem in Gmunden, Traunkirchen, Ebensee, Bad Ischl, Bad Goisern, Hallstatt und Bad Aussee Station macht.

Eine bequeme, aber nicht ganz kostengünstige Alternative ist der Autozug. Hier können Sie Ihr eigenes Auto auf den Zug verladen und selbst als Passagier einsteigen. Die sinnvollste Autozug-Verbindung führt derzeit von Hamburg nach München und wird von dem privaten Anbieter BTE betrieben.

Anreise mit dem Flugzeug

Um mögliche Staus zu überbrücken und dem Urlaubsziel schnell nahe zu kommen, bietet sich das Flugzeug an. Für deutsche Urlauber liegen die Flughäfen München und Salzburg verkehrstechnisch günstig.

Der Flughafen München ist zu jeder Reisezeit von vielen deutschen Airports gut angebunden. Er hat aber den Nachteil, dass die Reisenden per Mietwagen noch eine potenzielle Staustrecke (die A8) überwinden müssen.

Der Flughafen Salzburg bringt die Urlauber ganz nahe an ihr Reiseziel heran. Dafür ist die Anbindung an deutsche Flughäfen (Linienflüge nach Frankfurt und Düsseldorf) weniger intensiv.