Impfungen (FSME)

In einem mitteleuropäischen Land wie Österreich müssen Sie natürlich kaum schwere Infektionskrankheiten fürchten. Eine Ausnahme bilden leider durch Zecken übertragene Erkrankungen wie Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Auch Teile des Salzkammerguts gehören zu den Regionen mit einem erhöhten Infektionsrisiko.

Während gegen Borreliose keine Vorbeugung möglich ist, kann eine Impfung den Ausbruch von FSME verhindern. Auch wenn das Risiko statistisch betrachtet sehr gering ist, wird Österreichurlaubern geraten, eine Impfung vorzunehmen.

Zeckenwarnschild - Bernd Lang / pixelio.de

Zeckenwarnschild – © Bernd Lang / Pixelio.de

Was ist FSME?

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis wird durch den Biss einer bestimmten Zeckenart, dem „Gemeinen Holzbock“ übertragen. Während die meisten betroffenen Menschen keine oder nur geringe, grippeartige Symptome zeigen, kommt es bei einer Minderheit der Infizierten (wenige Prozent) zu einer Meningitis – einer Hirnhautentzündung. Im Extremfall drohen den Patienten anhaltende Lähmungserscheinungen.

Impfung und andere Gegenmaßnahmen

Eine Impfung ist vor allem für diejenigen Menschen sinnvoll, die selbst in einem Risikogebiet leben und/oder häufig dorthin verreisen. Die Grundimmunisierung besteht aus drei Impfungen innerhalb eines Jahres. Bei kurzfristigem Bedarf kann eine Impfserie auch innerhalb von drei Wochen durchgeführt werden, die aber keinen langfristigen Schutz bietet.

Wenn Sie persönlich auf eine Impfung verzichten möchten, sollten Sie das Risiko für eine Infektion möglichst klein halten. Gehen Sie am besten nur mit festem Schuhwerk, Socken und langen Hosen ins „Unterholz“. Und suchen Sie den Körper nach jedem Aufenthalt in der Natur nach Zecken ab. Im Normalfall beißen die Tiere erst nach einigen Stunden zu. Hat sich die Zecke bereits festgebissen, lässt sie sich beispielsweise mit einer Pinzette herausziehen. Geschieht dies rechtzeitig, können Sie auch jetzt noch Schlimmeres verhindern.

Übrigens ist die Gefahr oberhalb von 1000 bis 1200 Metern von einer Zecke gebissen werden, denkbar gering. Aufgrund der Klima- und Vegetationsbedingungen kommen die kleinen Plagegeister in diesen Höhen fast nicht mehr vor.