Skigebiet „Die Tauplitz“

Das zweitgrößte Skigebiet des Salzkammerguts hat etwas andere Stärken als Dachstein West. Hier sind Sie genau richtig, wenn Sie extrabreite Pisten lieben oder sich Freeriding austoben möchten. Das Gebiet „Die Tauplitz“ befindet sich im äußersten Südwesten des Salzkammerguts und zählt zum Bundesland Steiermark.

Traditionsreicher Skisport im Toten Gebirge

Rund 42 Pistenkilometer führen von den Hängen des „Toten Gebirges“ ins Tal hinab. Viele Abfahrten sind bekannt für ihren hervorragenden Panoramablick. Etwa von Anfang bis Dezember bis Ende April (!) besteht hier eine gute Chance auf natürlich verschneite Pisten.

Unterkunft, Gastronomie und Après-Ski warten auf die Skifahrer in drei Urlaubsorten: Bad Mitterndorf, Tauplitz (namensgebend für das Skigebiet) und Tauplitzalm. Während Bad Mitterndorf und Tauplitz im Tal auf weniger als 900 Meter Höhe liegen, befindet sich das Hochplateau Tauplitzalm mitten im Herzen des Skiparadieses auf 1600 bis 2000 Höhenmetern. Ein „richtiger“ Ort ist Tauplitzalm sicherlich nicht, aber als skibegeisterter Urlauber finden Sie hier alles zum Glücklichsein. Tatsächlich hat dieses Skigebiet sogar eine erstaunlich lange Tradition: Schon im Jahr 1910 entstand hier der erste Komfort für Skifahrer und Urlaubsgäste.

Die in Tauplitz ausgestellten Dauer-Skipässe sind in einem Verbund weiterer Skigebiete gültig, die unter dem Namen „Schneebären Card“ zusammengeschlossen sind. Weitere Informationen zum Skigebiet Die Tauplitz können Sie hier nachlesen.

Karte zum Skigebiet:

Skispingen

Eine besondere Attraktion, die auch Skifahrer nicht auslassen sollten, ist die nahe gelegene Skiflugschanze Kulm. Wenn hier der Skiweltcup gastiert, stürzen sich mutige Männer auf Skiern mehr als 200 Meter den Sprunghügel hinab. Der Kulmkogel, an dessen Hang sich die Schanze schmiegt, gehört aber nicht mehr zum Skigebiet, sondern zum angrenzenden Dachsteingebirge.